Ulrich Horstmann: Zurück zur Sozialen Marktwirtschaft

Ulrich Horstmanns aktuelles Buch "Zurück zur Sozialen Marktwirtschaft! Warum sich Ludwig Erhard im Grabe umdrehen würde" Quelle: FinanzBuch Verlag

Ulrich Horstmann: „Zurück zur Sozialen Marktwirtschaft!“. Quelle: FBV

Berlin – von Marco Duller

Ulrich Horstmann hat nach seiner gelungenen Zusammenfassung von Thomas Piketty’s „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ ein neues Buch abgeliefert.

Darin setzt sich Horstmann mit der Sozialen Marktwirtschaft auseinander – genauer gesagt: mit der Lehre von Ludwig Erhard.

Zumindest verspricht es der Titel: „Zurück zur Sozialen Marktwirtschaft! Warum sich Ludwig Erhard im Grabe umdrehen würde“. Hält das neue Horstmann-Buch, erschienen im FinanzBuch Verlag (FBV), was es verspricht?

Machtzirkel, Profiteure und böse Konzerne

Bereits nach den ersten Seiten entsteht aber der Eindruck, dass es nicht um Erhards Gedanken und Ideen geht, sondern darum, dass alles schlecht und bedrohlich ist, was „da draußen“ auf uns wartet. Bereits im Vorwort wartet Stephan Werhahn mit starken Worten auf:

„Ulrich Horstmann deckt in diesem Buch schonungslos die modernen Machtzirkel auf, nennt die Profiteure beim Namen und zeigt, was der Einzelne dennoch tun kann, um sich zu wehren.“ (S. 12)

Finanzkrise, Wirtschaftskrise, ja unser gesamtes Zusammenleben ist durch Verschwörung und eine Machtclique, insbesondere aus amerikanischen Investoren – bestehend aus US-Investoren wie BlackRock, Googel und anderen -, bestimmt und bedroht. Bereits auf S. 14/15 kommt dem Leser die Quintessenz des Buches: Konzerne sind böse, wenige profitieren, niemand wird reich und sparen wird bestraft.

Statt „Finanz-Bazooka“ – „Verschwörungs-Bazooka“

Bisher war die „Bazooka“ immer ein Begriff der Zentralbanken, um unsere Währungen zu retten, aber hier kann im wahrsten Sinne von einer „Verschwörungs-Bazooka“ gesprochen werden. Nach all den katastrophalen Nachrichten stellt sich recht früh die Frage, was soll dem Leser verkauft werden? Goldmünzen, Immobilien oder vielleicht doch Bitcoins?

Munter geht es weiter: Amerika ist böse, Digitalisierung ist schlecht, EU-Rettung reinste Katastrophe, closed shops, Kartelle, Machtkonzentration, Turbokapitalismus – munter dreht sich das Wortkarussell der Verschwörungstheoretiker. Natürlich hat Ulrich Horstmann mit seiner Kritik bis zu einem gewissen Grad Recht: Im wirtschaftlichen Gesamtsystem fehlt es an Mitbestimmung, an Aufklärung der Bürger und natürlich gibt es Horstmanns besagte Risiken für die Steuerzahler.

Ludwig Erhard? Soziale Marktwirtschaft?

Aber was genau haben etwa nachfolgende Sätze mit Ludwig Erhard zu tun?

Sie werden ärmer, aber ganz langsam. Und das fatale daran ist: Sie merken es kaum. Sparen Sie endlich richtig. Raus aus den überbewerteten Staatsanleihen, auch das Sparkonto ist jetzt die völlig falsche Anlage. Aktien, Immobilien und Edelmetalle bieten derzeit mehr Sicherheit vor schleichendem Geldverlust.“ (S. 79)

Eine intensive Auseinandersetzung Horstmanns mit der Sozialen Marktwirtschaft, so wie es der Buchtitel suggeriert, ist nicht zu entdecken. Einer modernen Interpretation von Ludwig Erhards Sozialen Marktwirtschaft  wird Ulrich Horstmann somit nicht gerecht. Zugegeben: Die Erwartungen an sein neues Buch waren nach der gelungenen Piketty-Review entsprechend hoch.

Viele Verschwörungen, wenig Ludwig Erhard

Das Buch „Zurück zur Sozialen Marktwirtschaft! Warum sich Ludwig Erhard im Grabe umdrehen würde“ ist eher ein Durcheinander von Absätzen, Zitaten, gedanklichen und inhaltlichen Sprüngen, Tabellen und Investmentempfehlungen, angereichert mit einem Schuss Verschwörungstheorien und gefühltem Frust über die aktuelle Situation.

Fazit: Sehr viel Verschwörungstheorie, sehr wenig Ludwig Erhard – sehr schade. Lieber dann direkt bei Erhard nachlesen: „Ludwig Erhard: Das Prinzip Freiheit. Maximen und Erkenntnisse“.

Über das Buch:

Ulrich Horstmann: Zurück zur Sozialen Marktwirtschaft! Warum sich Ludwig Erhard im Grabe umdrehen würde, FinanzBuch Verlag, 19,99 Euro,  ISBN 978-3-89879-779-5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s