Hermann Simon: „Die Wirtschaftstrends der Zukunft“

Berlin – von Marco Duller.

Manager, Berater und Autor Hermann Simon. Foto: „<a href="http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hermann_Simon_Management_Thinker.tif#mediaviewer/File:Hermann_Simon_Management_Thinker.tif">Hermann Simon Management Thinker</a>“ von <a href="CLSHBN&action=edit&redlink=1" class="new" title="User:CLSHBN (Seite nicht vorhanden)">CLSHBN</a> - <span class="int-own-work">Eigenes Werk</span>. Lizenziert unter <a title="Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0" href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0">CC BY-SA 3.0</a> über <a href="//commons.wikimedia.org/wiki/">Wikimedia Commons</a>.

Manager, Berater und Autor Hermann Simon. Foto: CLSHBNEigenes Werk /  Lizenz CC BY-SA 3.0Wikimedia Commons.

Die Globalisierung begleitet die Menschen schon seit vielen Jahren und wird auch nach überstandener Wirtschaftskrise Herausforderung für Marktteilnehmer bleiben. Niemand hätte vor der Krise gedacht, dass die deutsche Wirtschaft mit dieser Dynamik wächst und die anderen europäischen Länder hinter sich lässt.

Hermann Simon, Unternehmensberater und Wirtschaftsprofessor, legt in seinem neuen Buch „Die Wirtschaftstrends der Zukunft“ die Gründe für die Robustheit der deutschen Wirtschaft dar und gibt gleichzeitig einen Ausblick auf die zukünftigen Herausforderungen.

Das Buch beschreibt sechs Trends: Beschleunigte Globalisierung, stärke Einflussnahme der Politik, engere Verzahnung von Management und Kapital, tektonische Verschiebung in der Produktwelt, nachhaltig verändertes Kundenverhalten und totale Vernetzung.

Wer hier möglicherweise darauf spekuliert, konkrete Produkte oder Unternehmen benannt zu bekommen, wird enttäuscht sein. Stattdessen liefert Hermann, der regelmäßig auch Kolumnen für das manager magazin schreibt, eine tiefgehende und aufklärende Analyse zukünftiger Themen, die die Wirtschaft beschäftigen werden.

Wachstumsprognose: Indien und China

Nicht überraschend dürfte sein, dass Hermann Simon insbesondere auf dem chinesischen und indischen Markt Chancen für weiteres Wachstum sieht. Bedingt durch den wirtschaftlichen Nachholbedarf und einen Bevölkerungswachstum entstehen neue Wachstumsmärkte für Unternehmen, insbesondere für den deutschen Mittelstand. „Hidden Champions“, Unternehmen die, von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen, in ihrem Bereich Marktführer sind bzw. als sehr erfolgreich gelten, haben bereits die Möglichkeiten erkannt und sind oftmals schon vor Ort aktiv.

Die Beleuchtung der potentiellen Schattenseiten hingegen, kommt zu kurz. Risiken im Bereich der politischen Stabilität oder dem Schutz geistigen Eigentums sind nicht zu vernachlässigende Größen. Gerade mittelständische Unternehmen können durch einen Markteintritt zunächst Umsatzzuwächse generieren, aber damit langfristig auch neue Konkurrenten hervorbringen. Dies bleibt nicht per se riskant, aber es ist jedoch eine nicht zu vernachlässigende strategische Bedeutsamkeit, die in jedem Fall erkannt sein will.

Doch genauso erwirbt ein Unternehmen neue Fähigkeiten in der Marktbearbeitung, ihrem Auftreten oder auch in den internen Prozessen. In dieser Reifung ist besonders die Stärkung der interkulturellen Kompetenzen, die Simon fordert, hervorzuheben.

Demographie als Zukunftsthema
Hermann Simons aktuelles Buch "Die Wirtschafts-Trends der Zukunft". Quelle: Campus Verlag

Hermann Simons aktuelles Buch „Die Wirtschaftstrends der Zukunft“. Quelle: Campus Verlag

Demographie ist ein weiteres großes Themenfeld, welches Simon als Zukunftsthema ausgemacht hat. Unbestritten sind die Folgen für Deutschland bereits spürbar – im Fachkräftemangel.

Durch den Geburtenrückgang und die mangelnde Fähigkeit hochqualifizierte Menschen aus dem Ausland zu rekrutieren, gerät Deutschland in diesem Bereich – etwa gegen die USA oder Australien – ins Hintertreffen.

High Potentials sind aber eine Voraussetzung für zukünftiges Wachstum. Daneben steht die deutsche Bürokratie einem erfolgreichen Anwerben ausländischer Arbeitskräfte im Weg. Eine Lösung dieser Problematik wird wesentlich über die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes entscheiden und ist damit eine für unsere Zukunft absolut grundlegende.

Unersetzbar: Hidden Champions

Die Hidden Champions spielen in dem Buch eine besondere Rolle – zu Recht. Diese der öffentlichen Wahrnehmung nach „Underdogs“ sind die wahren Champions auf den Weltmärkten und haben in ihren Bereichen die zumeist die Marktführerschaft, zumindest einen großen Anteil am Weltmarkt. Sie sind es, die das Wachstum vorangetrieben haben, die bereits auf den Zukunftsmärkten aktiv sind und Innovationsfreude mit Entwicklung und Forschung kombinieren.

Simon macht es an einem einfachen Beispiel fest: Was würde passieren wenn Toyota morgen nicht mehr existieren würde? Die Menschen weichen auf andere Autobauer aus. Die Marke ist austauschbar. Ein Hidden Champion, der beispielsweise 90 Prozent des Weltmarktes dominiert und spezielle Maschinen herstellt ist hingegen kurzfristig schwer zu ersetzen. Alleinstellungsmerkmal und Wissen stellen daher einen großen Wettbewerbsvorteil dar.

Manager enger an Unternehmen binden

Am Herzen liegt Simon auch die engere Bindung der Manager an das Unternehmen. Manager sollen aktive Unternehmer werden, in dem sie z.B. an ihrem Unternehmen beteiligt sind. Statt Aktienoptionen werden Aktienbeteiligungen empfohlen. Hierdurch, so Simon, wird ein anderes Verhalten gefördert – zum Wohle des Unternehmens. Dies steht auch im Einklang mit grundlegenderen wissenschaftlichen Ansichten, die den Manager weniger als „Lenker“ und „Macher“, sondern als „Beteiligten“ in einem gemeinsamen Prozess sehen (vgl. Stacey, 2007; Crevani et al., 2010). Dieses Praxishandeln zum „Wohle des Unternehmens“ wird damit auch in Zukunft bedeutsam sein.

Die Krise, so scheint es, ist überstanden. Die Lektüre von Hermann Simons neuestem Buch kann nur jedem ans Herzen gelegt werden, der sein Unternehmen durch jede zukünftige Krise führen möchte und bereits heute auf die Trends von Morgen reagiert. Niemand darf dabei erwarten in dem Buch DAS Geschäftsmodell zu entdecken, sondern Simon trägt dazu bei, die Entwicklungen besser zu verstehen und bereits heute das Handeln für Morgen zu entwickeln. Ein Muss für jeden Entscheidungsträger.

Über das Buch:

Hermann Simon: Die Wirtschaftstrends der Zukunft, 218 Seiten, ist im Campus Verlag erschienen und kostet in der gebundenen Version 39,90 Euro, in der Kindle Edition 34,99 Euro (ISBN-10: 3593393638, ISBN-13: 978-3593393636).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s