Europa hat gewählt – Neue Chance für mehr Transparenz

Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Straßburg. Foto: J. Patrick Fischer / Wikipedia.de

Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Straßburg. Foto: J. Patrick Fischer

Berlin, 1.06.2014 – Europa hat gewählt. Mehr als eine Woche ist die Europawahl nun her. Das Ergebnis ist eine Mischung aus pro-europäischen Parteien, EU-skeptischen Parteien und Phänomenen wie „Die Partei“. Erstmalig waren für die Parteien europaweite Spitzenkandidaten angetreten, ein Versuch mehr Demokratie zu wagen – aber nicht mehr als ein Versuch.

Alleine mit Spitzenkandidaten ist es nicht getan. Es Bedarf viel mehr Transparenz und Vermittlung der europäischen Politik, um die Menschen von Europa zu begeistern und die Vormarsch europakritischer Parteien zu begrenzen. Europa hat den Menschen so viel gegeben, was mittlerweile als selbstverständlich erachtet wird: Personenfreizügigkeit, eine gemeinsame Währung, freie Wohnsitzwahl und auch die Möglichkeit in einem anderen EU-Land zu arbeiten.

Brüssel als Fußabtreter gescheiterter Politik

All diese Dinge sind schnell vergessen, denn sie gehören zum Alltag. Hingegen gibt es mediale Aufreger über Glühbirnenverbote, Standardisierungen bei Kaffeemaschinen und allerlei anderer Regulierungen. Hier bedarf es mehr Erklärung und Vermittlung der Politik. Brüssel ist weit weg. Es gibt keine übergreifend europäischen Medien, es wird nur stückweise berichtet und vermittelt – zumeist über die negativen Dingen, die Machtlosigkeit oder die Regulierungswut. Brüssel ist ein gern genutzter Fußabtreter für gescheiterte nationale Politik.

Bürger für Europa begeistern

Die Wahl kann als ein Ausrufezeichen verstanden und genutzt werden. Deutschland hat mit 96 Abgeordneten eine Vielzahl von Politikern, die auch in Deutschland die EU-Politik erklären können und müssen. Das Projekt EU hat zahlreiche Defizite, aber dennoch lohnt es sich näher mit der Politik zu beschäftigen und einzumischen.

Mehr Informationen zu den Wahlergebnisse finden Sie unter folgenden Links:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s